Wir haben vor Kurzem darüber berichtet, dass in verschiedenen Log-Files von Mountain Lion neue Typenbeschreibungen von noch nicht veröffentlichten iMac-Modellen aufgetaucht sind. Nun gibt es weitere Erkenntnisse, die durch diese Log-Files entstanden sind. So soll der neue iMac, wie auch das neue Macbook Pro Retina, kein DVD-Laufwerk mehr besitzen. Grund für diese Annahme ist ein Boot-File, das nicht mehr auf optische Laufwerke zurückgreift, sondern nur noch auf USB-Ports. Daher wird vermutet, dass auch der neue iMac (mit der Bezeichnung IM130) ohne DVD-Laufwerk ausgeliefert wird.

Ob diese Boot-Dateien noch aktuell sind oder nicht, kann man leider nicht zu 100% einschätzen. Fakt ist, dass Apple definitiv an neuen iMac und auch Mac Pro-Modellen arbeitet. Wann diese genau auf den Markt kommen, ist jedoch nicht klar. Wir vermuten, dass sich Apple noch bis zur nächsten WWDC Zeit lassen und hier dann ein größeres Release veröffentlichen wird.

iMac ohne DVD-Laufwerk, ist das überhaupt vorstellbar?