Monatlich kündbare Handytarife: Besten Allnet-Flat-Handyvertrag ohne Laufzeit finden

Handyvertrag monatlich kündbar: Die drei besten Allnet-Flat-Tarife ohne Laufzeit.
Handyvertrag monatlich kündbar: Die drei besten Allnet-Flat-Tarife ohne Laufzeit.

Die Übersicht zeigt besonders günstige Handytarife ohne Laufzeit (monatlich kündbar). Mit einem kurzfristig kündbaren Handyvertrag bleibt man flexibel – dank der kurzen Vertragslaufzeit ist ein Wechsel des Anbieters jederzeit möglich.

Aber welche Handyverträge lohnen sich besonders? Welche Tarife ohne Bindung bieten das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Und welche Allnet-Flat ist im Vergleich am billigsten?

Die Übersicht zeigt die drei besten Mobilfunktarife, mit denen man flexibel wechseln kann.

Handyvertrag monatlich kündbar: Die besten Handytarife ohne Laufzeit

Preis-Leistungs-Tipp: Flexible Handy-Flatrate im Vodafone-Netz

Preis-Leistungs-Tipp ohne Laufzeit.
Preis-Leistungs-Tipp ohne Laufzeit.

Das D2-Netz von Vodafone bietet eine gute Netzabdeckung – der folgende Tarif ist zum niedrigen Preis zu haben, direkt beim Netzbetreiber Vodafone sind die Handyverträge deutlich teurer. Außerdem ist das Handyvertrag monatlich kündbar – wenn die Leistungen mal nicht stimmen sollten, ist es möglich, kurzfristig zu wechseln:

Freenet Allnet-Flat

  • Telefonie: Allnet-Flat
  • SMS: SMS-Flat
  • Internet: 2 GB Datenvolumen, bis 21,6 Mbit/s
  • Netz: Vodafone
  • Kosten: 11,99 Euro pro Monat
  • Laufzeit: 1 Monat (monatlich kündbar)

» Zum Tarif

Hinweise zum Tarif:

  • Man kann unbegrenzt telefonieren und Kurznachrichten verschicken, ohne etwas extra zu zahlen.
  • Der Preis gilt dauerhaft, er steigt nicht an.
  • Mit 2 GB Datenvolumen kommt man gut durch den Monat, wenn man nicht ständig unterwegs Videos streamt.
  • Alternativ ist der Tarif für wenige Euro extra mit 3 GB oder 4 GB Datenvolumen zu haben.

Bestes Netz: Monatlich kündbare LTE-Allnet-Flat im Telekom-Netz

Viel Leistung zum günstigen Preis.
Viel Leistung zum günstigen Preis.

Wer beim Handynetz keine Kompromisse machen möchte, der kommt um einen Handyvertrag mit LTE im D1-Handynetz der Telekom nicht herum. Das Telekom-Netz schneidet in Netztests stets am besten ab, mit LTE erreicht es die größte Netzabdeckung in Deutschland. Außerdem bietet es in der Regel das beste Surf-Erlebnis im mobilen Internet.

Der beste, monatlich kündbare Handytarif ist mit dem folgenden Angebot zu finden. Die Details:

Congstar Allnet-Flat mit Highspeed-Option

  • Telefonie: Allnet-Flat
  • SMS: SMS-Flat
  • Internet: 3 GB LTE-Datenvolumen, bis 50 Mbit/s
  • Netz: Telekom
  • Kosten: 27 Euro pro Monat

» Zum Tarif

Hinweise zum Tarif:

  • Die Allnet-Flat ermöglicht unbegrenzte Telefonate; auch Kurznachrichten sind inklusive.
  • Um LTE freizuschalten, muss man die „Highspeed-Option“ wählen. Die kostet 5 Euro pro Monat – ohne LTE würde der Vertrag also nur 22 Euro kosten.
  • Es ist möglich, die Highspeed-Option jederzeit mit einer Frist von einem Monat zu kündigen.
  • Mit 3 GB LTE-Datenvolumen ist er auch für Leute geeignet, die oft im mobilen Netz unterwegs sind.
  • Der Preis gilt dauerhaft, er steigt nicht an.
  • Direkt beim Netzbetreiber Telekom ist solch ein Vertrag nur für deutlich mehr Geld zu haben.
  • Wer mehr Datenvolumen benötige: Der Vertrag ohne Laufzeit ist alternativ auch mit 8 GB Datenvolumen für 37 Euro monatlich zu haben.

Günstigster Preis: Flexible Verträge im O2-Netz

Günstiges Handytarif-Angebot.
Günstiges Handytarif-Angebot.

Es muss nicht die maximale Leistung sein? Das mobile Internet darf auch mal etwas langsamer laufen, die Netzabdeckung muss nicht optimal sein? Hauptsache, der Preis ist möglichst niedrig?

Dann empfiehlt sich ein Handytarif ohne Laufzeit im O2-Netz – das O2-Netz von Telefónica landet in Netztests stets auf dem letzten Rang. Aber es ist nicht gänzlich schlecht: Vor allem in städtischen Regionen ist es eigentlich recht gut ausgebaut. Für Sparfüchse bietet das O2-Netz zudem das größte Sparpotential.

Am günstigsten ist aktuell dieses Angebot:

Maxxim Allnet-Flat LTE 500

  • Telefonie: Allnet-Flat
  • SMS: 9 Cent/Stück
  • Internet: 1 GB LTE-Datenvolumen, bis 21,6 Mbit/s
  • Netz: O2 (Telefónica)
  • Kosten: 6,99 Euro pro Monat

» Zum Tarif

Hinweise zum Tarif:

  • Es ist eine sogenannte Datenautomatik voreingestellt, die automatisch Datenvolumen nachbucht und damit für Mehrkosten sorgen kann. Diese Funktion kann man aber später deaktivieren.
  • Mit 1 GB LTE-Datenvolumen kann man gut im Internet surfen – wer aber mit dem Smartphone viel im Internet unterwegs ist, der braucht eher 2 GB oder 3 GB.
  • Der Preis gilt dauerhaft, er steigt nicht nach einer Mindestlaufzeit an.
  • Wer mehr braucht: Der Anbieter hat einen weiteren Handyvertrag ohne lange Laufzeit im Repertoire, der 2 GB Datenvolumen enthält.

Fragen & Antworten zu Vertragslaufzeit, Flexibilität, Kündigung

Was bedeutet eigentlich „monatlich kündbar“?

Fragen & Antworten.
Fragen & Antworten.

Wenn ein Handytarif monatlich kündbar ist, dann kann man ihn innerhalb von maximal zwei Monaten beenden. Wann genau, das hängt von den Tarif-Details ab:

  • Wenn die Kündigungsfrist des Vertrags bei 30 Tagen zum Monatsende liegt, dann heißt das: Kündigt man am 12. März, dann kann man den Mobilfunkvertrag zum 30. April beenden.
  • Liegt die Kündigungsfrist bei 14 Tagen zum Monatsende, dann bedeutet das: Kündigt man am 12. März, dann kann man den Mobilfunktarif bereits Ende März beenden.

Man spricht bei solchen Handytarifen zwar oft auch von Mobilfunktarifen ohne Laufzeit, streng genommen gibt es aber natürlich trotzdem eine Vertragslaufzeit – wenngleich diese natürlich deutlich kürzer ist als die sonst üblichen 24 Monate.

Welche Vorteile bietet ein Vertrag ohne Bindung?

Was man beachten sollte...
Was man beachten sollte…

Ein flexibler Handytarif ist zwar in der Regel etwas teurer als ein Mobilfunkvertrag mit einer 24-Monats-Laufzeit. Die Flexibilität hat schließlich ihren Preis. Dennoch hat solch ein Smartphone-Tarif diverse Vorteile:

  • Wenn man flexibel bleiben will, ist ein monatlich kündbarer Handyvertrag die beste Wahl.
  • Man kann wechseln, wenn sich das eigene Nutzungsverhalten ändern: Es sollen plötzlich 5GB statt 2GB Datenvolumen sein? Ärgerlich, wenn man da in einem 24-Monats-Vertrag feststeckt.
  • Man kann wechseln, wenn es ein besseres Handytarif-Angebot gibt – und damit teils viel Geld sparen: Der Vertrag kostet monatlich 20 Euro mit 3 GB Datenvolumen, ein halbes Jahr später lockt aber bereits ein Angebot für den halben Preis? Gut, wenn man da einen Tarif ohne lange Vertragslaufzeit hat.
  • Man spart sich Ärger mit dem Anbieter: Das Handynetz spinnt plötzlich ständig herum? Der Kundenservice ist telefonisch kaum zu erreichen? Und bei Problemen mit der Handyrechnung gibt es nur abweisende Antworten? Dann spart man sich weiteren Ärger, indem man einfach kurzfristig kündigen kann, um den Anbieter zu wechseln.

Wie steht es um die Mitnahme meiner Handynummer?

Tipp.
Tipp.

Das ist kein Problem: Auch bei flexiblen Handyverträgen, die man monatlich kündigen kann, ist eine Rufnummernmitnahme möglich. Dabei sollte man lediglich einige Dinge beachten:

  • Für die Mitnahme der eigenen Rufnummer berechnet der alte Anbieter einen Betrag, der meist zwischen 25 und 30 Euro liegt.
  • Das kann man aber eventuell ausgleichen, weil der neue Anbieter oft einen Bonus für die Rufnummern-Mitnahme zahlt. Dieser Bonus liegt oft ebenfalls bei 25 Euro.
  • Wenn man seine Nummer mitnehmen will, dann sollten die Vertrags-Daten von altem und neuem Vertrag nicht voneinander abweichen. Ansonsten drohen Probleme bei der Rufnummern-Portierung.
  • Die Mitnahme der Handynummer kann man meist bereits bei der Bestellung des neuen Handyvertrags beauftragen.