D1-Handytarife: Günstige Allnet-Flats im Telekom-Netz (T-Mobile)

Das D1-Netz der Telekom ist das beste Handynetz in Deutschland, das haben unabhängige Netztests immer wieder gezeigt. Wer optimale Netzqualität sucht, der greift also am besten zu einem Handyvertrag im Telekom-Netz – zum unbegrenzten Telefonieren eignet sich am besten eine Allnet-Flat.

Die Übersicht zeigt die günstigsten D1-Handytarife mit Allnet-Flat in Deutschland.



D1-Tarife finden: Günstig im Telekom-Netz – auch mit LTE?

Handytarife im D1-Netz der Telekom sind deutlich kostspieliger als die Tarif-Angebote der Konkurrenz. Der Ausbau eines guten Netzes kostet schließlich einiges an Geld. Aber: Wer einen Vertrag im Telekom-Netz bei einem Discount-Anbieter abschließt, der kann einiges an Geld sparen – das ist deutlich billiger als direkt beim Netzbetreiber. Wichtig zu wissen:

  • Das Problem: Die Billig-Anbieter haben meist keinen Zugriff auf das LTE-Netz. Und das ist besonders wichtig, wenn man auch in entlegenen Regionen mobil mit dem Handy durchs Internet surfen möchte.
  • Immerhin: Bei der Congstar Allnet-Flat hat man mittlerweile die Möglichkeit, eine LTE-Option für 5 Euro monatlich dazuzubuchen. Auch ein ordentliches Datenvolumen-Paket ist inklusive. Daher der Tipp:
  • Wer einen günstigen D1-Tarif mit LTE sucht, der greift am besten zur Congstar Allnet-Flat mit Highspeed-Option. Alternativ bietet auch Klarmobil einen Highspeed-Tarif im Handynetz der Telekom an – dort steigt die Grundgebühr nach zwei Jahren allerdings stark an.

Welche Anbieter gibt es?

Es gibt mittlerweile einen ganzen Haufen Handyanbieter, die Kapazitäten vom Netzbetreiber gemietet haben und damit recht günstige Handytarife im D1-Netz anbieten. Dies sind die bekanntesten:

  • Congstar
  • Klarmobil
  • Mobilcom-Debitel
  • Sparhandy
  • Telekom

Außerdem gibt es noch ein paar „Supermarkt-Tarife“. Dies sind Prepaid-Karten, die man aufladen muss, um sie zu nutzen:

  • Edeka
  • JaMobil
  • PennyMobil

Man sieht: Der Markt für preiswerte Mobilfunktarife im Telekom-Handynetz ist recht überschaubar. Das ist nicht vergleichbar mit den zig marken und Tarifen, die sich im O2-Netz von Telefónica tummeln. Auch im Vodafone-Netz (D2) ist es deutlich unübersichtlicher.

Letztlich hat man also die Wahl zwischen drei Tarif-Varianten – je nachdem, für welchen Anbieter man sich entscheidet:

  • Den besonders teuren Vertrag direkt von der Telekom. Immerhin kommt er in den teuren Varianten mit allerlei Extras daher, zum Beispiel mit unbegrenztem Audio-Streaming oder Video-Streaming.
  • Den besonders günstigen Tarif ohne LTE vom Discounter: Gibt es schon für unter 10 Euro mit Allnet-Flat. Aber ohne LTE ist das D1-Netz eben nicht so richtig gut.
  • Einen günstigen LTE-Vertrag vom Discounter: Gibt es leider nur für deutlich mehr als zehn Euro im Monat. Lohnt sich im Vergleich zu den Netzbetreiber-Handytarifen aber trotzdem.