Swatch-Logo

Anscheinend hat man bei Apple mit der Apple Watch einen wunden Punkt bei den Uhrenherstellern in der Schweiz getroffen, den man nicht so einfach auf sich sitzen lassen möchte. Offenbar will man in den Schweizer Uhrenwerken nicht nur eine Smartwatch bauen, sondern auch gleich einen Bezahldienst anbieten, der ähnlich aufgebaut sein soll, wie der Bezahldienst von Apple. Man möchte nicht das Smartphone, sondern die Uhr als zentrales Element für die Bezahlung nutzen, um somit dem Kunden mehr Komfort zu bieten.

Es wird schwer
Viele Experten sind der Meinung, dass man sich zu weit vom Kerngeschäft wegbewegt und damit ein großes unternehmerisches Risiko eingeht. Generell lässt sich die Stimmung derzeit so zusammenfassen, dass man wenig Hoffnung in den Erfolg der Produkte aus dem Hause Swatch legt, da der technische Background einfach fehlt. Zwar könnte man eine Kooperation mit Google oder anderen Herstellern anstreben, aber ob dies das Goldene vom Ei ist, ist schwer zu sagen.