Apple-Watch

Die ersten unabhängigen Testberichte sind nun veröffentlicht worden und wir haben uns eine ganze Weile durch Youtube-Videos geklickt, um einen kleinen Überblick über die Apple Watch zu verschaffen und wir können nur sagen, dass die Uhr zwar wirklich durchdacht ist, aber immer noch viele Kinderkrankheiten aufweist, die wir vielleicht in den nächsten Generationen nicht mehr finden. Grundsätzlich ist das Konzept der verschiedenen Buttons sehr gut durchdacht, doch kommt man zu Beginn schnell mit den verschiedenen Funktionen durcheinander und auch Force-Touch muss erst gelernt werden. Ist man einmal mit der Bedienung vertraut, fehlt einem Force-Touch auf dem iPhone dann doch. Auch die Bedienung von vielen Nachrichten oder Benachrichtigungen kann etwas mühsam werden. Allgemein ist der Tenor, dass die Bedienung nicht intuitiv ist und somit gelernt werden muss.

Langsames Laden und nerviges Vibrieren
Einer der Hauptgründe, warum man eine Apple Watch kauft, ist sicher das Thema „Notifications“. Genau diese Benachrichtigungen können ziemlich nervig werden und den Alltag stark beeinflussen. Weiters wird sehr oft in den Reviews darauf hingewiesen, dass die Uhr nicht immer flüssig funktioniert. Besonders, wenn Inhalte von der Apple Watch auf das iPhone geladen oder Apps von Drittanbietern gestartet werden. Apple hat offensichtlich die Verbindung zwischen den Geräten noch nicht perfektioniert, arbeitet aber bereits an einer Verbesserung. Ansonsten wird das Design und auch der große Funktionsumfang der Apple Watch gelobt. Im Bereich der Verabeitung konnte man auch Pluspunkte sammeln.