Unter iOS 6 hat Apple nicht gerade viele Neuerungen in das Betriebssystem eingeführt und auch im Bereich „Innovation“ haben andere Betriebssysteme einiges vorgelegt bzw. Apple in gewissen Bereichen sogar überholt. Daher wird das neue iOS 7 nun mit Spannung erwartet und die Erwartungen an Apple steigen schon fast ins Unermessliche. Zudem hat nun „Design-Gott“ Jonathan Ive das Ruder übernommen und die Erwartungen dadurch noch weiter nach oben gesetzt. Doch betrachten wir das Thema nun aus einer (hoffentlich) objektiven Sicht.

Wunder sind nicht zu erwarten!
Sollte Jony tatsächlich erst nach dem Abgang von Eddy Cue mit dem Design der Software begonnen haben, dürfen wir uns keine Wunder von iOS 7 erwarten. Wahrscheinlich werden schon erste Einflüsse von Ive zu spüren sein, dennoch wird es kein komplett neu gestaltetes Betriebssystem werden. Solch eine grundlegende Verwandlung erwarten wir uns erst mit iOS 7.

Was passiert, wenn die Erwartungen nicht erfüllt werden?
Im Moment sieht es so aus, als wäre dies einer der Gründe, warum Kunden vom iPhone und somit auch von Apple zu Android wechseln würden, da die Entwicklung von iOS einfach zu langsam vonstattengeht. Andere Betriebsysteme agieren deutlich schneller und bieten dem Kunden Features, die immer wichtiger werden. Sollte Apple hier nicht auf den Trend aufspringen, dürfte sich das iPhone 5S nicht gerade gut verkaufen.

Wie sind euere Einschätzungen? Was macht ihr, wenn iOS 7 enttäuscht (was wir nicht hoffen)?