iTunes Teaser Logo

Im letzten Jahr wurden häufiger iTunes-Accounts gehackt und die Konten der Betroffenen belastet. Apple hat im letzten Jahr keine Kosten und Mühe gescheut, dieses Thema anzugehen und den Hackern keine Möglichkeit mehr zu bieten, in das System einzudringen. Leider ist es Hackern aber erneut gelungen die Sicherheitsmechanismen von iTunes zu umgehen. Die Hacker sind in verschiedene iTunes-Accounts (willkürlich gewählt) eingedrungen und haben Apps erworben, die über einen In-App Store verfügen.

Meistens wurden Konten nicht direkt belastet, sondern auf Gutscheinkarten zurückgegriffen. Die betroffenen User berichten über eine sehr raffinierte Masche der Hacker. Wer den Hackern nicht ins Netz gehen möchte, sollte lieber die Finger von E-Mails mit dubiosen Inhalten über iTunes lassen. Auch Passworteingaben außerhalb von iTunes sollten definitiv vermieden werden. Falls dies alles nichts hilft, sollte man sich direkt bei Apple melden – das Supportcenter ist mit der Thematik vertraut und hilft sicherlich gerne weiter.