Es vergeht kaum eine Woche wo Steve Ballmer nicht versucht die Konkurrenz zu blamieren oder schlecht über die Konkurrenz zu sprechen. Diesmal hat der CEO von Microsoft die Betriebssysteme der Konkurrenz im Visier und bezeichnet Android als „unkontrolliert und wild“. Zudem seien die Android-Geräte sehr anfällig für Schadsoftware (dieses Argument ist nicht von der Hand zu weisen). Daher sei Android zwar ein Betriebssystem für die Masse, aber würde nicht die gewünschten Eigenschaften mit sich bringen.

iOS zu teuer und kontrolliert!
Da Steve Ballmer gerade dabei ist über die Konkurrenz herzuziehen, gerät auch iOS ins Schussfeld. So sei die Hardware einfach zu teuer und die Kontrolle von Apple sei viel zu streng, um einen freien Wettbewerb zu garantieren. Dass eben genau diese Kontrolle die Sicherheit des System garantiert, lässt Ballmer unter den Tisch fallen. Dennoch muss man ihm zustimmen, dass Apple durch die strenge Kontrolle auch entscheiden kann, welche App veröffentlicht wird und welche nicht.

Steve Ballmer sieht sein System hier klar im Vorteil und meint das Rennen im Kampf der Betriebssysteme zu machen. Bei einem Marktanteil von 2,4 Prozent ist das noch nicht vorstellbar. Die Zeit wird des aber zeigen.