Apple News, Österreich iTunes Match Erfahrung iPhone iPad

Langsam aber sicher kommt auch iTunes in Bedrängnis und Apple hat einmal einen Trend eindeutig verschlafen. Wir sprechen genauer von Musik-Streaming a là Spotify oder Deezer. Wie es momentan den Anschein macht, haben die Streamingunternehmen einen sehr großen Kundenzuwachs und können sich über steigende Geschäftszahlen freuen. Laut Deezer wandern immer mehr Kunden von iTunes ab und verwenden die etwas teureren aber durchaus bequemeren Streamingdienste.

Kooperation mit Netzbetreibern:
Doch dem noch nicht genug! Die Streamingfirmen gehen direkt auf die Netzbetreiber zu und verkaufen ihre Angebote an den Kunden. Dies funktioniert via Mobilfunkvertrag der z.B: in Österreich bei T-Mobile abgeschlossen wird. Hier erhält man für 25 € unlimitierte Musik, Telefonie, Internet und natürlich auch Nachrichten. Dadurch wird der Dienst iTunes überflüssig, wenn man bei einem Handyvertrag alles dabei hat, was man für ein Smartphone benötigt.

Apple hat den Trend verschlafen!
Doch man darf nicht nur der Konkurrenz die Schuld in die Schuhe schieben. Nein, auch Apple selbst hat bei diesem Thema einfach geschlafen. So hat man zwar versucht mit iTunes Match einen ähnlichen Dienst auf den Markt zu bringen, jedoch sind die Möglichkeiten über iTunes Match immer noch auf die eigene Musik beschränkt. Der Vorteil gegenüber anderen Angeboten ist, dass man die neueste Musik direkt auf sein Smartphone streamen kann.

Was nutzt ihr im Moment? Streaming oder iTunes Match?