Eine Sicherheitslücke unter OS X sorgt im Moment für große Empörung in der kompletten Apple-Community. Wie nun bekannt geworden ist, gibt es eine Sicherheitslücke, die es ermöglicht, auf alle Safari-Passwörter zuzugreifen und dies ohne ein Passwort eingeben zu müssen. Brisanter ist, dass Apple von dieser Sicherheitslücke seit gut einem halben Jahr Bescheid weiß. Zusätzlich verschärft wird die Situation dadurch, dass man die Sicherheitslücke auch mit wenig Kenntnissen vom System selbst nutzen kann.

Will man vollen Zugriff auf alle Passwörter und auf den kompletten Mac, muss man das Systemdatum nur auf das das Datum 1. Januar 1970 um 0 Uhr umstellen und man erhält vollen Zugriff auf das System, ohne je ein Passwort eingeben zu müssen. Zwar muss der User im System eingeloggt sein, dennoch kann man dann auf alle gespeicherten Passwörter zugreifen, ohne das „Master-Passwort“ eingeben zu müssen. Wir finden dies sehr bedenklich und hoffen, dass Apple bald etwas dagegen unternehmen wird.