Google hat es schon vor ein paar Jahren probiert, mit dem Chrome OS in den Betriebssystem-Markt einzusteigen. Jedoch konnte das cloudbasierte Betriebssystem nicht gerade überzeugen und wurde auch von den Notebookherstellern nicht so angenommen, wie es sich Google eigentlich erwünscht hat. Daher hat Google nun bekannt gegeben, dass Chrome OS nochmals anzupassen und näher an Windows zu bringen. Wie sich das Google genau vorstellt, ist leider noch nicht geklärt. Auf jeden Fall soll der Weg eher weg von der Cloud führen und eher in den normalen Desktop-Bereich führen.

Alte Software, neues Gewandt!
Dadurch, dass sich die Funktionalität ändert, wird sich auch das Design ändern und modernisiert werden. Doch die Grundstrukturen des Programms sollen gleich bleiben. Durch diesen Schritt erhofft sich Google, den Fuß in die Sparte der Betriebssysteme zu bekommen. Zusätzlich ist eine eigene Notebook-Linie angedacht und man kann damit rechnen, dass Google in dieser Hinsicht noch weit mehr vor hat.

Würdet ihr euch ein Notebook mit Chrome OS kaufen? Wäre es eine Alternative?