Nachdem Microsoft bestätigt hat, dass Windows 8 in ein paar Wochen auf den Markt kommt und man sich langsam aber sicher auf eine „Umstellung“ vorbereiten sollte, ging nun ein „Geek“ in die Straßen Amerikas und hat den Passanten ein Notebook mit Windows 8 zu Verfügung gestellt, um einen ersten Blick drauf zu erhaschen. Nun wird man davon ausgehen, dass alle User begeistert von der neuen Software sind und sich damit sehr schnell anfreunden können. Doch ist dies leider sehr weit gefehlt!

Kompliziert und alles komplett neu!
Sogar das Ausschalten des Rechners überforderte die Passanten und man musste auf die Suche nach dem „Aus-Knopf“ gehen. Was sehr stark auffällt, ist dass die User immer nach der Menü-Bar suchen und diese wirklich vermissen. Ob Microsoft tatsächlich mit Windows 8 einen grandiosen Wurf im Bereich der Personal Computer gemacht hat, bleibt fraglich. Das Fazit einiger Passanten ist, dass Windows 8 eigentlich nur auf ein Smartphone gehört.