MAc News Österreich Mac Virus

Gestern ist ein Support-Dokumenten von Apple aufgetaucht, indem eindeutig belegt wird, dass Apple an einem kleinen aber feinen Programm arbeitet, welches den Flashback-Virus aus dem Verkehr ziehen soll. Demnach hat Apple die Gefahr des Trojaners erkannt und hat sehr schnell Schritte gegen den Virus eingeleitet. Im Moment sind ca. 600.000 Macs von dem Virus betroffen (die Dunkelziffer könnte weit höher sein). Der Trojaner schleust sich über ein Flash-Plugin auf den Rechner ein und stellt eine Verbindung zu einem Server her und sendet empfindliche Daten, wie Passwörter oder Bankdaten an den Server.

Es gibt jetzt schon ein Tool, welches aber nicht aus dem Hause Apple stammt. Diese Programm spürt den Flashback-Virus auf und versucht in zu vernichten. Das Programm Flashback-Checker ist hier erhältlich und kann auf jedem Mac installiert werden. [LINK] Es sei jedem zu empfehlen zumindest einen Virusscan auf seinem Rechner durchzuführen und einen dauerhaften Virenschutz auf dem Mac in Betracht zu ziehen.

Wir werden euch natürlich sofort informieren, wenn Apple das oben angesprochene Programm im Servicebereich von Apple veröffentlicht hat.