Nachdem das neue Jahr angefangen hat und wir des öfteren gefragt werden, wie es mit den verschiedenen Softwarepaketen von Apple weitergeht, haben wir uns informiert und einen kleinen Blick in die Glaskugel gewagt und schauen uns die wichtigsten Programme von Apple etwas genauer an. Den Anfang macht die iLife-Suite, welche 2011 das letzte Mal aktualisiert worden ist.

iLife 2013?
In erster Linie finden wir eine Weiterentwicklung dieser Software sehr wahrscheinlich, da Dienste wie Photostream unter iOS direkt mit den Programmen zusammenarbeiten. Daher vermuten wir, dass spätestens auf der WWDC 2013 eine neue Version von iLife auf den Markt kommen wird und sich immer weiter an die iOS-Version anlehnen wird. Zudem kann man damit rechnen, dass auch iLife für iOS upgedatet wird. Welche zusätzlichen Features eingebaut werden, kann natürlich noch nicht gesagt werden.

iWork 2013?
Hier sehen wir sehr wenig Chancen für eine neue Version und hoffen, dass zumindest die iOS-Version ein Update spendiert bekommt. Zwar werden kleinere Updates folgen, dennoch ist mit einem „Master-Release“ unter OS X nicht zu rechnen. Vielleicht wartet Apple hier aber mit einer gänzlich neuen Software auf?

Produktionsprogramme…
Hier hat Apple mit Aperture oder Final Cut einen sehr guten Stand in der Medienbranche und wird hier sicherlich neue Updates auf den Markt bringen und die Programme weiterentwickeln. Leider gibt es hier aber auch noch keine Gerüchte, wann die nächsten „Masterreleases“ auf den Markt kommen werden.

Alles in Allem wird iLife sicherlich weiterleben, bei iWork sind wir uns nicht ganz sicher. Was meint ihr?