xiaomi-mi-note

Letzte Woche wurden bekanntlich die Quartalszahlen von Apple veröffentlicht, welche in Sachen iPhone-Verkäufe einen neuen Rekord darstellten. Insgesamt wurden knapp 75 Mio. Smartphones weltweit verkauft. Vor einigen Tagen hat nun aber der inzwischen drittgrößte Smartphone-Hersteller Xiaomi seine Reservierungszahlen für sein neues Flaggschiff „Mi Note“ präsentiert, die auch nicht von schlechten Eltern sind. Ein ranghoher Manager spricht von insgesamt 220 Mio. Vorbestellungen des 5,7-Zoll großen Phablets, wobei für 2015 100 Mio. verkaufte Einheiten geplant sind. Die erste Charge war übrigens innerhalb von drei Minuten ausverkauft. Damit wird klar, dass hier ein ernstzunehmender Konkurrent für Samsung und Apple heranwächst.

Expansion wird vorangetrieben
Apple ist zB im Hauptmarkt von Xiaomi (China) bereits schon erfolgreich vertreten. Umgekehrt ist dies aber noch nicht der Fall. Xiaomi ist aber schon langsam auf dem Weg in Richtung Westen und ist inzwischen in Indien, Russland und auch der Türkei aktiv. Es wird aber wahrscheinlich noch ein paar Jahre dauern, bis man in der EU und den USA ankommt. Spätestens dann werden wir sehen, wie die chinesischen Smartphones bei uns angenommen werden. Der Preis wird dabei eine wesentliche Rolle spielen, denn das kleinere Mi Note kostet im Verhältnis zum iPhone 6 Plus nur ein Drittel.