megaupload wurde geschlossen nicht mehr erreichbar

Sicherlich kennen die meisten den Upload- und Streaminggiganten Megaupload. Große Portale, wie auch Kino.to, haben sich dieser Dienste bedient, um hier illegale Inhalte zu hosten und diese dann zum Download bereitzustellen. Jetzt sind die Hintermänner, darunter auch der sagenumwobene Kim Schmitz, gestern in Neuseeland verhaftet worden. Zusätzlich wurden noch 3 seiner Partner in Gewahrsam genommen. Kim Schmitz wurde in der Downloadszene bekannt und war einer der ersten Internet-Millionäre.

Auf seinem Anwesen in Neuseeland wurde Gegenstände im Wert von ca. 3,7 Millionen Euro gefunden. Diese wurden von der Polizei beschlagnahmt. Weiters wurde der von ihm betriebene Dienst Megaupload vom Netz genommen. Laut Aussagen wird nun ein Verfahren gegen alle 4 eingeleitet. Die amerikanische Staatsanwaltschaft bezeichnet das Verfahren als „das größte Verfahren gegen Internetkriminalität das es je gab“.

Anscheinend soll Megaupload einen Gewinn von ca. 175 Millionen US-Dollar eingestrichen haben. Zusätzlich entstanden für die Film und Musikindustrie ein geschätzter Schaden von ca. 1 Milliarde US-Dollar. Wann das Verfahren gestartet wird, ist leider noch nicht klar. Wir werden aber darüber berichten.