Apple News Österreich MAc Deutschland Schweiz Siri Sprachsteuerung iPhone4S

Die Beschwerden über eine schwache Akkulaufzeit des neuen iPhone 4S häufen sich nicht nur in den einschlägigen Foren, sondern auch bei Apple selbst. Wie der Guardian berichtet, erzählte ihnen eine Kunde:

„Ich schaltete alle neuen Features inklusive Siri sowie Ortsdienste aus und entfernte die Apps, aber der Akku war weiterhin schwach. Dann bekam ich einen Anruf von einem Apple Entwickler, der meinen Blogpost über die schwache Akkuleistung des iPhone 4S gelesen hatte, und mir eine Menge Fragen stellte. Er erklärte mir, Apple sammelt Kundendaten ein und gab zu, dass es ein Problem gab und sie weit davon entfernt sind, es zu lösen.“

Eigentlich ist der Akku des iPhone 4S mit 1432 mAh etwas stärker als der des iPhone 4 mit 1420 mAh. Jedoch ist zu bedenken, dass auch eine stärkere CPU verbaut ist und neue Dienste, wie z.B. SIRI an Bord sind. Dennoch gibt Apple eine Standby-Zeit von bis zu 200 Stunden an. Bei einigen Besitzern ist der Akku aber bereits nach acht Stunden leer.

Apple hat auf jeden Fall den Ernst der Lage erkannt und ist mit einigen iPhone 4S-Besitzern in Kontakt getreten, um das Problem zu lösen. Sie haben direkt von den Entwicklern eine Art Monitoring-Programm übermittelt bekommen, das sie auf ihrem iPhone installieren mussten. Mit diesem Überwachungsprogramm erhofft man sich den oder die Verursacher des massiven Stromverbrauchs rasch zu finden. Ein Lösungsansatz könnte, laut Beiträgen im Apple Support Forum, die nach einem Backup erfolgte Neuinstallation von iOS 5 sein.