Seit einiger Zeit ist es bekanntlich möglich über WiFi FaceTime-Videotelefonate durchzuführen. Nun macht das bei einem Mobiltelefon nicht immer Sinn, denn oftmals ist kein WiFi-Netzwerk da, wenn man es braucht. Unter iOS 5 soll sich das anscheinend ändern. Eine Fehlermeldung des Systems zeigt an, dass FaceTime entweder WiFi oder ein Mobilfunknetz benötigt. Von der Technik her, dürfte FaceTime nicht das große Problem sein und der Konkurrent Skype zeigt vor, wie es geht. Jedoch soll die Qualität bei FaceTime höher sein als bei Skype und somit auch der Datendurchsatz. Es stellt sich die Frage, ob der ein oder andere Mobilfunkbetreiber sich nicht dagegen sträuben könnte bzw. zusätzlich zur Kasse bitten, ähnlich wie beim Tethering (in Österreich ist Tethering grundsätzlich bei allen Anbietern gratis).