Wie das österreichische Nachrichtenblatt „Die Presse“ berichtet, schaltet Facebook momentan nach und nach seinen E-Mail-Dienst auch für Österreich frei.

Immer mehr Nutzer erhalten auf ihrer Startseite eine Meldung, die darauf hinweist, dass sie sich eine E-Mail-Adresse mit der Endung @facebook.com registrieren können. Diese Funktion war ursprünglich nur für US-Nutzern vorgesehen und wurde im November 2010 vorgestellt. Experten warnen seither vor Sicherheitsrisiken. Sie befürchten, dass Facebook verstärkt das Ziel von Hacker- und Phishingangriffen werden könnte.

Wer seine Facebook-E-Mail-Adresse bereits erhalten hat, kann bis zu zehn Freunden eine Einladung senden. Interessierte können sich aber auch direkt bei Facebook für eine Einladung anmelden.