a9

Es ist ein ewiges Hin und Her zwischen Samsung und TSMC: Nun hat man sich bei Apple laut Insider aber dafür entschieden, den Konkurrenten nicht mit den gewünschten Aufträgen zu versorgen, sondern lieber zu TSMC zu wechseln. Man habe sehr gute Erfahrungen mit der Firma gemacht und man wolle die Zusammenarbeit weiter stärken. So gehen nun 70 Prozent der A9- und A9X-Produktion direkt an TSMC und nicht wie gedacht an Samsung. Anstatt dessen werden nur noch kleinere Aufträge an Samsung vergeben.

Apple wendet sich immer mehr ab
Auch andere Komponenten des iPhones werden nicht mehr von Samsung gefertigt, sondern von anderen Firmen. Wahrscheinlich wird man in den nächsten Jahren auch die Display-Produktion von Samsung abziehen, um die Display auf eigene Faust mit Foxconn zu produzieren. Wir sind sehr gespannt wie das funktionieren wird, aber Samsung verliert immer mehr wichtige und lukrative Aufträge und das könnte das Geschäft langfristig schädigen.