13.09.11-Touch_ID

Unglaublich aber wahr! Der überaus sichere Touch-ID-Sensor des iPhone 5S wurde nun mit einem Fake-Finger überwältig und man hat in einem Video bewiesen, dass der Sensor nicht unfehlbar ist. Im Video erkennt man eindeutig, dass ein Proband einen Fingerabdruck einscannt und diesen vom Gerät sogar bestätigen lässt. Im Anschluss daran verwendet der Tester einen Silikonfingerabdruck mit einem anderen Finger und gelangt somit problemlos in das System. Damit wäre nun auch bewiesen, dass die Hollywood-Tricks auch beim neuen iPhone 5S funktionieren. Dennoch finden wir es einen ziemlichen Aufwand, um Zugriff zum iPhone zu erlangen.


(Videodirektlink)

Hacker sind an weiteren Lösungen dran!
Trotz des erfolgreichen Hacks mit einem Silikonfingerabdruck wollen die Hacker das Gerät weiter unter die Lupe nehmen und versuchen den Fingerabdruck direkt aus dem System zu ergattern. Sollte dies auf lange Sicht wirklich funktionieren, muss sich Apple schleunigst einen anderen Weg einfallen lassen, um den Fingerabdruck der User zu speichern. Wir sind wirklich gespannt, ob der Fingerabdruck den Angriffen standhalten kann oder nicht.