13.09.11-Touch_ID

Seitdem das neue iPhone 5S käuflich erhältlich ist, reißen sich nicht nur viele Apple-Fans um das neue Smartphone, sondern auch viele Hacker dieser Welt. Grund dafür ist ein, von der Investmentgesellschaft IO Capital ins Leben gerufene Wettbewerb, wo es darum geht, eine Möglichkeit zu finden, die biometrische Sperre zu überlisten. Ziel sei es, Apple bei der Erkennung von Fehlern zu helfen.

„Es geht darum, ein Problem zu lösen, bevor es ein Problem wird“, so Arturas Rosenbacher von der Investmentgesellschaft.

Als Motivation für die Hacker, den Fingerprint-Scanner auszutricksen, winkt eine via Crowdfunding finanzierte Belohnung. IO Capital stellt von Beginn an 10.000 US-Dollar zur Verfügung. Insgesamt beläuft sich der Betrag aber schon auf über 15.000 US-Dollar. Somit dürften die nächsten Tage und Wochen in dieser Hinsicht ziemlich interessant werden – vor allem auch für Apple. Schafft es nämlich ein Hacker das System zu knacken, könnte das durchaus weitreichende Folgen für das Unternehmen aus Cupertino haben.