color_split_front

Im letzten Jahr war der Ansturm auf das neue iPhone 5 sehr groß und Apple kam mit der Produktion des iPhone nicht mehr hinterher. Nun hat Apple am letzten Freitag das neue iPhone 5C zur Vorbestellung freigegeben und es zeichnete sich schon dort ab, dass der Ansturm auf das bunte iPhone mehr oder weniger ausbleiben wird. Wie schon berichtet, ist lediglich das gelbe iPhone 5C in bestimmten Ländern nicht mehr zu haben, alle anderen Modelle kann man noch problemlos vorbestellen. Nach dem etwas enttäuschenden Start haben sich die Analysten natürlich sofort ans Werk gemacht, um eine Zahl zu errechnen, die aussagekräftig ist.

Eine Million verkaufte Geräte!
Geht man davon aus, dass der Vorverkauf in den größten Märkten bereits gestartet ist, ist diese Summe für Apple eher enttäuschend. Diese Zahl konnte beim iPhone 4 das letzte Mal erreicht werden, als ein neues iPhone auf den Markt gekommen ist. Somit gehen viele davon aus, dass Apple sowohl mit dem Preis als auch mit dem Produkt selbst nicht den Nerv der Zeit getroffen hat und man nicht mit einem enormen iPhone 5C-„Boom“ rechnen kann.

Beim iPhone 5S sieht es anders aus
Hier kann man sich wieder enorme Verkaufszahlen erwarten, da Apple mit dem Finger-Print-Sensor und der deutlich besseren 120fps-Kamera sicherlich einige interessante Features auf den Markt gebracht hat. Zwar ist der Preis des neuen iPhone 5S nicht gerade „günstig“, dennoch kann man davon ausgehen, dass hier deutlich mehr Geräte verkauft werden, als vom iPhone 5C.

Wer von euch hat ein iPhone 5C bestellt?