iphone_1715mah_battery

Die Akku-Thematik rund um das kommende iPhone ist immer noch ein sehr heißes Thema, da man sich von Apple immer mehr Akkuleistung und längere Laufzeiten erwartet. Nun sind aber anscheinend die neuen Akkus der iPhone 6S-Modelle aufgetaucht die zeigen, dass Apple auf einen leistungsschwächeren Akku setzt und nicht wie erwartet den Akku verstärkt, um die Leistung des Gerätes zu verbessern. So soll Apple in diesem Jahr nur auf einen Akku mit 1715 mAh setzen. Der Akku des aktuellen iPhone 6 hat aber eine Leistung von 1810 mAh und ist damit sicherlich besser aufgestellt. Warum Apple dies macht, ist leider noch nicht klar, aber man hat jetzt schon eine kleine Vermutung.

iPhone 6C kommt wieder ins Gespräch
Es wäre für Apple wirklich sehr unüblich, wenn man den Akku des Flaggschiffes nicht deutlich verbessern würde, um mehr Akkulaufzeit herauszuholen. Experten gehen davon aus, dass Apple vielleicht ein schwächeres iPhone 6C vorstellen könnte, welches mit diesem Akku bestückt werden könnte. Dies würde auch deutlich mehr Sinn machen. Es gibt aber noch keine konkreten Gerüchte rund um das iPhone 6C und auch noch kein Bilder des Gerätes.