Lumia 900 von Nokia Mac News Österreich

Eigentlich war die neue Lumia-Serie dafür gedacht, dass sich Nokia aus seinem Tief erhebt und wieder zu einem der stärksten Smartphonehersteller der Welt wird. Leider waren die Erwartungen an die Lumia-Serie zu hoch und Nokia musste nun im ersten Quartalsbericht eingestehen, dass man wieder an Umsatz verloren hat. So sank das Geschäftsergebnis um rund 20 Prozent auf knapp unter 6 Milliarden Euro. Trotz steigender Verkäufe musste Nokia ein Minus hinnehmen, was der Lumia-Serie zu verdanken ist.

Nokia immer mehr unter Druck!
Langsam aber sicher neigen sich die Barreserven von Nokia dem Ende zu und man kann damit rechnen, dass Nokia in den nächsten 2 Jahren kein Kapital mehr zu Verfügung hat, um das Geschäft weiterhin aufrecht zu erhalten. Auch die neuen Lumia-Modelle machen den Aktionären keine Hoffnung mehr, da das Betriebsystem von Microsoft darauf läuft und hier auch der Markt eher stagniert als wächst. Somit hat Nokia die wohl schlechteste Kombination erwischt, die man sich vorstellen kann.

Wer könnte Nokia im Ernstfall kaufen?