Apple, News, Österreich, Mac, Deutschland, LTE, Schweiz, News, iPad HD, iPhone 5

„Drei“ hat vor kurzem bekannt gegeben, komplett Oberösterreich mit LTE ausgestattet zu haben und in den nächsten Wochen und Monaten mit den nächsten Bundesländern abzuschließen. So kann Drei in Oberösterreich rund 98 Prozent aller Menschen mit LTE versorgen. Doch nicht nur Drei hat sich ein sehr ehrgeiziges Ziel gesetzt, auch T-Mobile möchte bis Ende des Jahres ganz Österreich mit LTE versorgen und somit einer der ersten Anbieter sein, die flächendeckendes High-Speed-Internet anbieten können.

Der Internetanschluss der Zukunft
A1 investiert sehr viel Geld in den Ausbau der Glasfaser-Technologie, um so viele Haushalte wie nur möglich mit schnellerem Internet zu versorgen. Anbieter wie T-Mobile oder auch Drei können dies schon mit Ende des Jahres von sich behaupten und bieten jetzt schon Datenpakete bis zu 150Mbit/sec an, was für entlegenere Gebiete Österreichs, wo es bis jetzt nur eine Kupferleitung der Telekom gegeben hat, sicherlich ein Segen. Der LTE-Standard ist die neue Zukunft im Breitband-Internet-Geschäft und wenn die Stabilität der Verbindung auch noch gut ist, kann ein normales Festnetz-Internet in vielen Regionen derzeit nicht mehr mithalten.

Wer von euch setzt schon auf LTE-Modems?