Angeblich sollen chinesische Medien die Rückseite des iPhone 5C irgendwie in die Hände bekommen haben. Grundsätzlich besteht das iPhone 5C-Case aus Plastik und die Befürchtungen waren groß, dass das Case sehr einfach zerkratzt wie wir es vom iPhone 3G/3GS gekannt haben. Die chinesischen Medien haben nun genau diesen Fakt geprüft und sind zu einem erstaunlichen Ergebnis gekommen. Man hat das iPhone mit Schlüssel und Münzen bearbeitet und es gab keine sichtbaren Kratzer auf der Rückseite. Macht man diesen Test mit den billigen Plagiaten aus China, werden sofort Kratzer ersichtlich – somit könnte es sich tatsächlich um ein echtes Case handeln.

Spezielle Lackierung!
Apple hat es angeblich geschafft, eine spezielle Lackierung auf das Plastik aufzubringen, welche Kratzer so gut es geht verhindern soll. Damit fügen sich auch die Bemerkungen der Firma Pegatron in das komplette Bild des iPhone 5C. Vielleicht ist das iPhone 5C doch wesentlich hochwertiger verarbeitet als wir glauben. Somit könnte Apple tatsächlich ein Gerät auf den Markt bringen, welches zwar aus Plastik ist, aber immer noch eine hohe Festigkeit aufweist.