iPhone 5SE

Nachdem wir seit gestern wissen, dass das neue 4-Zoll-iPhone wahrscheinlich die Bezeichnung „SE“ erhalten wird, sind über den bekannten KGI-Securities-Analyst Ming-Chi Kuo weitere Details vom neuen Smartphone bekannt geworden. Demnach wird das iPhone SE über eine 12-MP-Kamera verfügen und somit vermutlich über dieselbe Kamera verfügen, die auch in den aktuellen iPhones verbaut ist. Dies könnte auch der Grund sein, warum in den bereits aufgetauchten Skizzen die Kamera aus dem Gehäuse heraussteht.

Auch über den vermeintlichen Preis gibt der Analyst seine Einschätzung ab und rechnet damit, dass das iPhone SE zwischen 400 und 500 US-Dollar kosten wird. In den USA kostet das iPhone 5S (16 GB) derzeit 450 US-Dollar, was bedeuten könnte, dass das iPhone SE gleich viel kosten wird, wie das iPhone 5S im Moment. Für Europa würde dies dann einen Preis von 499 Euro bedeuten. Interessant ist auch, dass das iPhone 5S in Sortiment bleiben und stark vergünstigt angeboten werden soll. Angeblich ist von 250 US-Dollar die Rede, was bei uns einem Preis von etwa 300 Euro entsprechen dürfte.

Insgesamt rechnet Ming-Chi Kuo damit, dass der 4-Zoll-iPhone-Markt um gut 130 Prozent wachsen wird und Apple noch im heurigen Jahr 37 Mio. Geräte in diesem Bereich verkauft. Seiner Einschätzung nach wird ein Großteil auf das iPhone 5S entfallen, das sich vor allem in Schwellenländern gut verkaufen wird.

 

Wäre ein Einstiegspreis von 499 Euro für euch in Ordnung?