iPhone Teaser für NFC Mac News iPhone 4S

Wie es aussieht, kann Apple mit einer LTE-Unterstützung bei den jetzigen iPhone-Besitzern nicht punkten. Nach einer neuesten Umfrage interessiert es 47% Prozent der Befragten nicht einmal, ob sie LTE auf ihrem Smartphone haben oder nicht. Auch in der Zeit unserer Berichterstattung über das kommende iPhone 5 haben wir sehr deutlich bemerkt, dass LTE kein „Killerfeature“ für das iPhone 5 sein wird. Grund dafür ist, dass der Ausbau der LTE-Standorte in Österreich, Deutschland und auch der Schweiz nur sehr schleppend vorangeht. Zudem wird das iPhone nur für mobile Zugriffe verwendet. Nur sehr wenige verwenden das iPhone als zentralen HotSpot für zuhause.

HSDPA+ reicht völlig?!
Anscheinend haben die Befragten keinen großen Anspruch an die Geschwindigkeit des iPhones. So sehen viele überhaupt keinen Unterschied, ob sie in einem schnellen oder eher langsamen Netzwerk surfen. Weiters ist in fast allen Lokalitäten oder auch an öffentlichen Plätzen ein WLAN-Spot zur Verfügung, der für schnelles Internet sorgt. Sollte der Ausbau in Österreich, Deutschland und der Schweiz dennoch schneller von Statten gehen als eigentlich geglaubt, könnte LTE bei der nächsten Generation des iPhones tatsächlich eine größere Rolle spielen.

LTE oder nicht? Wie steht ihr dazu?