A7-Prozessor

Zu Beginn des Jahres ist man allgemein davon ausgegangen, dass Apple die Kooperation mit Samsung auf Grund der ständigen Streitigkeiten vor Gericht, langsam aber sicher auslaufen lassen wird. Dies wurde sowohl für die Lieferung von Displays als auch von Prozessoren seitens Samsung vermutet. Bei den Chips ist in der Gerüchteküche der taiwanesische Halbleiterhersteller TSMC als Ersatz für Samsung hoch gehandelt worden. Bereits im Juli haben sich aber die Hinweise verdichtet, dass doch alles beim Alten bleibt und Samsung den A7-Chip für das iPhone 5S liefern wird. Dies hat nun der Technik-Blog „Chipworks“ bestätigt. Beim M7 Motion Co-Prozessor sieht die Sache etwas anders aus. Hier war zunächst nicht ganz  klar, vom der Chip hergestellt wird, weil er während des Teardowns auf dem Logic-Board zunächst nicht gefunden wurde. Oben genannte Blogger haben jedoch herausgefunden, dass dieser eine Entwicklung von NXP ist.

M7-Chip

Warum der Erzrivale Samsung (und nicht TSMC) auch weiterhin den Hauptprozessor für das iPhone liefert, kann nur spekuliert werden. Am ehesten ist zu vermuten, dass wahrscheinlich nur Samsung die benötigten Stückzahlen und Qualitätsanforderungen gewährleisten kann.