iPhone-5C-640x540

Bis jetzt gibt es keine konkreten Verkaufszahlen zum iPhone 5C. Es ist lediglich bekannt, dass Apple bereits vor ca. einem Monat angeblich gezwungen war, die Produktion des iPhone 5C um die Hälfte  zu reduzieren. Es stellt sich natürlich die Frage, von welcher ursprünglichen Produktionszahl hier ausgegangen wurde, um eine Einschätzung zu bekommen, wie gut sich das iPhone 5C wirklich verkauft. Hier bringt nun das aus China stammende Magazin CTechnology etwas Licht ins Dunkel. Dieses berichtet nämlich, dass Apple Pegatron (Hauptproduzent des iPhone 5c) angewiesen hat, statt 320.000 Geräten pro Tag lediglich 80.000 zu fertigen. Die Produktion wird somit auf ein Viertel zurückgefahren. Foxconn steuert zu diesem Volumen angeblich nur knapp 10.000 Stück bei.

Geht man davon aus, dass die erste Information von einer Reduktion um die Hälfte der Wahrheit entspricht, hat Apple zu Beginn 640.000 iPhones pro Tag produzieren lassen. Diese Zahl würde auf die kolportierten 20 Mio. Einheiten für den Verkaufsstart hinkommen. Laut den aktuellen Angaben kommt Apple nur mehr auf ca. 2,7 Mio iPhone 5C pro Monat (inkl. Foxconn). Es scheint also wirklich so zu sein, dass das bunte iPhone nicht unbedingt der Renner ist. Schließlich darf nicht vergessen werden, dass die Weihnachtszeit kurz vor der Tür steht und hier das Geschäft eigentlich gut laufen sollte. Endgültige Klarheit wird hier wohl erst die nächste Quartalskonferenz schaffen. Wir werden sehen, welche Rückschlüsse Apple aus dieser Erfahrung ziehen wird.