Tim Cook Apple CEO

Wie nun aus einem Interview mit Tim Cook hervorgeht, sind die neuen iPhone 5C-Modelle offenbar doch nicht so unattraktiv für die Kunden, wie eigentlich angenommen. Laut Cook verkaufen sich die Modelle besser als das iPhone 4S oder iPhone 4 in den vergangen Jahren. Somit könnte es durchaus sein, dass Apple die Linie doch bestehen lässt und in einer etwas abgewandelten Form weiter im Sortiment behalten wird. Es könnte aber auch sein, dass man die Linie mit einem anderen Modell vereint und somit ein noch besseres Produkt schafft. Die Zukunft des iPhone 5C ist generell eher ungewiss und viele Experten beißen sich an diesem Thema die Zähne aus.

Keine genauen Zahlen
Doch kann Tim Cook keine genauen Zahlen nennen und auch keinen Trend, welche Farbe sich im Moment am besten verkauft. Demnach können wir uns nur auf die Aussage stützen, dass sich die iPhone 5C-Modelle doch besser verkaufen als eigentlich erwartet. Doch alle Erwartungen sprengt das iPhone 5S: Man sei mit der kompletten Technologie sehr zufrieden und kann bis jetzt keine großen Fehler im System erkennen. Auch der Finger-Print-Sensor ist für Apple ein sehr wichtiger Punkt, der wahrscheinlich auch bald im iPad und iPad mini zum Einsatz kommen wird.