Die Weihnachtszeit ist wohl die beste Zeit für Apple und natürlich auch für den Handel, der Apple-Produkte vertreibt. Nun hat eine erste Studie herausgefunden, dass das iPhone 5 der „Motor“ von Apple ist und man sogar den Absatz von Android-Geräten seit langem wieder einmal übertrumpfen konnte. So sind die Verkäufe von Samsung und Co. in der (Vor)Weihnachtszeit eingebrochen und liegen nun unter den Verkaufswerten des iPhone 5. Doch nicht in jedem Land, wie den USA, ist dies der Fall. Apple kann sich im eigenen Land zwar sehr gut halten, dennoch gibt es wichtige Märkte, wo es nicht so gut aussieht. Nichts desto trotz verkauft sich das iPhone in den USA wie warme Semmeln und wir können uns auf gute Quartalszahlen freuen.

Beispiel Deutschland!
Der Hype rund um Apple ist auch in Europa angekommen und hat sehr schnell um sich gegriffen. Dennoch musste Apple in Deutschland einen Rückgang von gut 5 Prozent im letzten Jahr in Kauf nehmen. Grund dafür sind die verschiedenen Netzbetreiber, die auf günstigere Android-Smartphones setzen, um dem Kunden ein gutes Angebot machen zu können. Das iPhone selbst kann mit einem Marktanteil von gut 32 Prozent punkten. Dennoch liegt der Marktanteil von Android weit über diesem Wert.