Gestern haben wir darüber berichtet, dass der Analyst Mingchi Kuo davon ausgeht, dass das iPhone 5 mit einen 4,08 Zoll-Display und einem Seitenverhältnis von 16:9 auf den Markt kommt. Der Hauptgrund für diese Maße des Displays soll die weiterhin gebotene Möglichkeit sein, das iPhone auch nur mit einer Hand bedienen zu können. Denn mit den Format wie bei HD-Filmen würde das Display nur in die Länge wachsen. Bei der Konkurrenz, wie dem Samsung Galaxy SIII ist das nur mehr schwer oder gar nicht möglich, da diese Smartphones für die große Masse an Usern schlichtweg zu breit ist.

Bei Apple steht anscheinend die komfortable Bedienbarkeit der virtuellen Tastatur im Vordergrund. Das Erreichen aller Buchstaben würde durch ein breites Display deutlich erschwert werden. Hingegen könnte durch das neue Seitenverhältnis von 16:9 das Schreiben mit der virtuellen Tastatur auf dem iPhone einfacher werden. Durch die zusätzliche Länge, meint der Analyst, könnte zusätzlich Platz für eine Vergrößerung der Buchstabentasten geschaffen und somit das Eintippen erleichtert werden.