Die Meldung, die über AppleInsider gerade verbreitet worden ist, sorgt für Aufregung in der Apple-Szene. Eine sehr zuverlässige interne Quelle von Apple soll nämlich bestätigt haben, dass bereits Mitte des Jahres ein günstigeres iPhone auf den Markt kommen soll. Demnach sei das iPhone aus Plastik gefertigt und man haben versucht alte Komponenten zu verbauen um den Stückpreis pro Gerät sehr niedrig zu halten. Laut ersten Einschätzungen soll das Gerät zwischen 200 und 350 US-Dollar kosten und damit genau in der Preisspanne des chinesischen Marktes liegen.

Leichteres iPhone!
Aufgrund dessen, dass Apple kein Aluminium mehr verbauen wird, wird das iPhone Mini oder auch „iPhone Air“ deutlich leichter sein als sein großer Bruder. Welche Komponenten genau verbaut werden, ist leider nicht gänzlich geklärt. Man geht aber davon aus, dass die Bauteile des iPhone 4S zum Einsatz kommen werden. Das Display wird sicherlich nicht so gut wie das des iPhone 5 oder des iPhone 4S werden. Vielleicht entscheidet sich Apple sogar überhaupt kein Retina-Display zu verbauen.