iphone6_pf_spgry_5-up_ios8-print

Verwöhnt von dem jahrelangen Preiskampf der großen Netzbetreiber in Österreich, gibt es in den letzten Monaten einen klaren Trend. Eine Steigerung von teilweise 60 Prozent der monatlichen Kosten müssen die Kunden von verschiedenen Netzbetreibern tragen und günstige Tarife sind nur bei Hofer, Yessss! und Co. zu ergattern. Wer einen umfangreichen Smartphone-Vertrag ohne große Einschränkungen möchte, muss leider ordentlich in die Tasche greifen und das stößt vielen Nutzern nun immer mehr sauer auf.

Wohin wird es führen?
Laut Experten wäre eine Zerschlagung der großen „Drei“ und den dazugehörigen Billiganbietern die klügste Variante, um wieder einen konkreten Wettbewerb zu schaffen. Dies steht aber außer Frage, denn es wird sich auf die Schnelle kein neuer Netzbetreiber finden, der ins Land kommt. Aus diesem Grund muss man sich wohl damit abfinden, dass wir vorläufig keine günstigen Tarife in Österreich mehr haben werden und dass wir uns mit gestiegenen Preisen zurechtfinden müssen.