iphone6_render1

Wie nun aus Zulieferkreisen berichtet wird, sollen die angeblichen Lieferengpässe bei der Displayproduktion auf den Verkaufsstart des iPhone 6 keine Einfluss haben. Man geht davon aus, dass Apple genügend Geräte vorrätig hat, um den ersten Ansturm zu bewältigen. Im Nachhinein wird man aber dennoch etwas länger auf das iPhone warten müssen, was aber nicht weiter überraschend ist. Damit gehen die Analysten wieder von Rekordverkaufszahlen des iPhone 6 aus.

19. September Verkaufsstart
Wenn Apple zu seinen normalen Verkaufsmuster zurückgreift, wird der Verkaufsstart für die USA, China, Deutschland und einige andere Staaten auf den 19. September fallen. Somit dürfte es wieder so sein, dass Apple alles wie gewohnt handhaben wird und das Unternehmen mit guten Verkäufen rechnen kann. Wer also ein iPhone der ersten Stunde haben möchte, sollte sich den 19. September vormerken.