img_8995

In den Kommentaren, allgemeinen Foren und in führenden Zeitschriften wird im Moment stark über die Wirksamkeit der iPhone-Keynote und über die Medienwirksamkeit der neuen Produkte gesprochen. Viele bezeichnen die Keynote als zu „flach“ oder als „enttäuschend“. Andere hingegen sprechen von einer soliden Leistung von Apple und einer guten Weiterentwicklung der Produktlinie. Das Fehlen der Innovationen wird aber von beiden Seiten angekreidet. Apple hat sich bei dieser Keynote strickt nach Plan gehalten und nur die Produkte vorgestellt, die bereits in der Gerüchteküche aufgetaucht sind. Weder ein AppleTV noch ein weiteres Feature unter iOS 7 konnten präsentiert werden.

Kleine Keynote
Vielleicht wollte Apple mit dem Austragungsort und dem fehlenden Livestream deutlich machen, dass es sich hierbei nur um eine kleine Keynote handelt und nicht um das große Herbstevent. Man geht nun weitläufig davon aus, dass Apple im Oktober nochmals eine Keynote abhalten wird, die sich mit dem iPad mini 2 und dem iPad 5 beschäftigt und vielleicht auch mit einem neuen AppleTV.

Bühnenleistung nur mäßig
Erneut wird die Bühnenleistung von Tim Cook und den anderen Apple-Mitarbeitern als eher „hölzern“ bezeichnet und die Leidenschaft hat gefehlt. Wahrscheinlich werden wir uns an diesen Präsentationsstil gewöhnen müssen, da die Tim Cook dieses Wesen nun einmal ausstrahlt. Ansonsten war die Keynote sehr sachlich und gut aufgebaut.

Was sagt ihr dazu? Wie habt ihr es empfunden?