Bei einem Treffen von Apple mit der Polizei von San Francisco wurden durch ein sehr interessantes Statement einige Details geklärt, die seit geraumer Zeit in der Apple-Gerüchteküche im Raum stehen. Zunächst war das Treffen einberufen worden, um den Fakt zu besprechen, dass Apple-Geräte sehr gerne Ziel von Diebstählen sind und man mit „Find my iPhone“ schon eine sehr gute Möglichkeit besitzt, den Dieb zu schnappen. Dennoch soll es laut Polizei bald ein einheitliches System geben, welches auch von Apple unterstützt werden soll. Genau aus diesem Grund ging man in die Diskussion, wie Apple das iPhone verändern könnte, um dies zu realisieren.

Gascón said Foulkes discussed the long and laborious process of researching and producing a kill-switch technology for devices, and also said the next two generations of iPhones have already been developed. “They preceded Tim Cook,” the district attorney said he was told of the future iPhones.

Nächsten zwei Generation schon fast fertig!
Kaum zu glauben, aber die nächsten zwei iPhone-Modelle sind schon fast fertig und wurden noch unter der Regie von Steve Jobs entworfen. Daher war die Annahme falsch, dass die Tim Cook-Ära nun in Bezug auf Design-Entscheidungen schon gestartet ist! In diesem Sinne war auch das iPad mini noch von Steve Jobs beeinflusst. Wir dürfen uns also in den nächsten 2 Jahren noch über das Erbe von Steve Jobs freuen. Wir sind gespannt, was er für uns alles bereithalten wird.