Anscheinend haben die verschiedenen Case-Lieferanten ein sehr großes Leck in ihrer Informationskette zu Apple. Es sollen nun Skizzen aufgetaucht sein, die das billige iPhone genauestens beschreiben. Aus diesen Skizzen hat man bereits ein 3D-Modell erstellen können. Das 3D-Modell zeigt ein etwas dickeres iPhone, welches abgerundete Kanten besitzt und eine Plastikrückseite aufweist. Wie auf den Skizzen zu sehen ist, werden unter anderem eine Front- und eine Backkamera verbaut. Verglichen mit dem iPhone 5, weichen die Abmessungen nur minimal ab.

Es soll „iPhone Light“ heißen!
Doch nicht nur die Bauweise, sondern auch der Name des iPhones könnte jetzt schon bekannt geworden sein. Das günstigere iPhone soll auf den Namen „iPhone Light“ hören. In unseren Augen ist diese Namensgebung sehr gut gelungen, da man damit genau betitelt, dass das iPhone etwas abgespeckt und somit „leichter“ ist. Im Moment ist leider noch unklar, ob die Skizzen tatsächlich echt sind, oder ob man einem Fake auf dem Leim geht. Grundsätzlich wird die Quelle aber als zuverlässig eingestuft.