iPhone 5 Teaser

Tim Cook hat seinen Retail-Mitarbeitern ein sehr hohes Ziel gesteckt, welches in den Augen mancher Analysten und Manager nicht realisiert werden kann. Laut internen Aussagen will Tim Cook rund 50 Prozent der iPhone-Verkäufe direkt über die Apple-Stores auf der gesamten Welt abwickeln, um nicht mehr so viele iPhones über Mobilfunkbetreiber verkaufen zu müssen. Grund für dieses etwas unrealistisches Ziel ist, dass im Moment nur noch 15 Prozent aller iPhones über Apple verkauft werden. Wahrscheinlich ist dies Apple zu wenig und man versucht den Verkauf des Top-Sellers wieder in die eigene Hand zu nehmen.

Apple Store nur als Servicecenter!
Im Moment wird der Apple-Store im Bereich der iPhones nur als Service-Center angesehen und nicht als Store für das iPhone. Grundlegend ist es im Moment so, dass iPhones direkt beim Carrier gekauft und dann zu einer eventuellen Reparatur in einen Apple-Store gebracht werden. Somit hat Apple nicht das Geschäft gemacht, hat aber die Mühe mit dem defekten Gerät und dem Kundensupport. Hier will man nun deutlich besser daran arbeiten, um diesen Fakt zu ändern.

Wer hat sein iPhone direkt bei Apple gekauft?