touch_id_5s

Vor wenigen Wochen hat Apple das iPhone 5S mit Fingerprint-Sensor auf den Markt gebracht und war damit das erste Unternehmen, welches auf diese Technologie in einem Smartphone setzt. Natürlich hat dies die Konkurrenz mit gemischten Gefühlen betrachtet, da die Technologie für den Endkunden sehr interessant sein dürfte und die Absatzzahlen des iPhone 5S beträchtlich sind. Nun wurde bekannt, dass andere Hersteller ihre Müh und Not haben, solch ein Feature in ihr System zu integrieren. Laut neuesten Informationen wird man erst im Jahr 2014 mit einem einheitlichen Standard (FIDO) auf Android-Smartphones rechnen können. Mit diesem Standard versuchen die Hersteller sowohl ihr Smartphone als auch Online-Dienste mit Fingerprint zu schützen.

Android wirklich sicher für solch ein System?
Wie viele von euch wissen, ist Android nicht gerade das sicherste Betriebssystem auf dieser Welt und es kann auch sehr schnell Schadsoftware in das System eingeschleust werden. Sollte es dann Apps geben, die den eigenen Fingerabdruck an eine Server in „irgendwo“ weiterleiten, dürfte dies ziemliche Probleme für Android bedeuten. Daher ist man sich noch nicht sicher, ob es wirklich eine gute Idee ist, solch sensible Daten direkt mit dem Betriebssystem zu verbinden.