iphone6_NWE_martinhajek_4-640x480

Wie wir schon am Wochenende berichtet haben, ist Apple offensichtlich dabei, die iPad-Produktlinie mit weiteren Display-Größen zu versehen, um somit den potentiellen Kunden ein breiteres Angebot bieten zu können. Laut Reuters soll im Herbst das iPad Pro auf den Markt kommen und Apple würde dann 3 verschiedene Display-Größen im Portfolio haben. Nun gehen Analysten davon aus, dass Apple beim iPhone genau auf die gleiche Strategie setzen will, um die Produktpaletten anzugleichen. Konkret bedeutet dies, dass Apple ein 3,5-Zoll, 4-Zoll und wahrscheinlich ein 4,7-Zoll-iPhone auf den Markt bringen könnte. Beim iPad würde Apple dann auf 7,9, 9,7 und 12,9-Zoll setzen.

Die Produktpalette wäre komplett
Wirft Apple dieses Produktportfolio komplett auf den Markt, würde die Konkurrenz sicherlich nicht schlecht staunen und sehr viel Mühe haben hier nachzulegen. Apple würde damit sowohl die Smartphone- als auch die Tablet-Wünsche vieler Kunden abdecken. Würde Apple diese Produkte noch mit dem „gewissen Etwas“ versehen, wäre der Erfolg im Jahr 2014 sicherlich gesichert und Apple müsste sich eher wenig sorgen darüber machen, dass die Konkurrenz am Unternehmen vorbeizieht.