Nachdem Apple das iPad mini vorgestellt hat und auch das normale iPad einer kleinen Schönheitskur unterzogen hat, wird laut Analysten immer deutlicher, dass das iPad mini nun für den Endkunden interessanter erscheint, als das normale iPad. Den Grund dafür sehen viele im geringeren Verkaufspreis des iPad mini. Durch das fehlende Retina-Display bleibt sowohl der Sichtbereich als auch das Verhalten bei Apps fast ident mit dem iPad der vierten Generation.

Zudem kann die geringere Grafik-Prozessorleistung durch das fehlende Retina-Display wieder wettgemacht werden. Auch das neue Design und die Unibody-Farben des iPad Mini konnten viele Kunden überzeugen. Sollte Apple im nächsten Jahr nicht noch ein deutlich besseres iPad aus dem Hut zaubern, könnte es sein, dass das normale iPad vom iPad mini abgelöst werden wird und die „Masse der Kunden“ lieber auf das günstigere und kompaktere Gerät setzt.

Was meint ihr? Wir das iPad vom iPad mini abgelöst?