Nachdem Microsoft die Preise des Surface nochmals um rund 150 US-Dollar reduziert hat, geht man im Bereich der Werbung immer noch sehr aggressiv gegen das iPad vor. Microsoft hat nämlich erneut einen Werbespot veröffentlicht, indem man das iPad versucht „schlecht“ zu reden und hebt Features, wie die Tastatur, den USB-Port oder den Kickstand beim Surface hervor. Natürlich lässt man die Features von Siri vortragen, was es noch etwas sarkastischer macht.

Microsoft versucht es mit allen Mitteln!
Nachdem das Surface ein Millionengrab ist, versucht man das Beste aus der misslichen Lage zu machen. Dennoch wird diese Werbung den Verkauf des Surface nicht weiter antreiben. Die Zukunft des Tablets ist nach einem Verlust von 900 Millionen US-Dollar immer noch ungewiss. Experten gehen davon aus, dass Microsoft keinen zweiten Anlaufen wagen wird, da die Verluste hier auch schon vorprogrammiert sind.