ipad-pro-select-gold-201510_GEO_EMEA_LANG_DE

Es ist recht rasch zu erkennen, wann ein Gerät von Apple ein Ladenhüter wird und wann ein Gerät bei den Kunden sehr gut ankommt. Wie nun bekannt geworden ist, soll das iPad Pro leider zur erstgenannten Kategorie gehören. Der anfängliche Boom ist offenbar schon schon abgeflaut und die Geräte werden nicht mehr sonderlich nachgefragt. Der Apple Penicl selbst ist Dank des iPad Pro 9,7-Zoll nicht davon betroffen, da dieses Gerät noch gut verkauft wird. Fakt ist, dass Apple hier einfach viel zu hohe Preise veranschlagt hat und dies die Kunden nicht bereit sind zu bezahlen.

1000 € für ein Tablet sind zu viel
Wie man jetzt sieht, gehen viele amerikanische Händler, wie zB Best Buy, nun in die Offensive und versuchen ihre Geräte nun doch an den Mann oder an die Frau zu bringen. Die ersten Rabatte des iPad Pro werden hier schon angeboten und es ist davon ausgehen, dass bald auch in weiteren Ländern mit Rabatten des iPad Pro zu rechnen ist. Teilweise werden die Geräte in den USA schon um 100 US-Dollar günstiger angeboten als bei Apple.