12761-6969-150503-iPad_Pro-l

Die Gerüchteküche rund um den kommenden iPad-Release ist schon voll angelaufen und wir haben schon darüber berichtet, dass Apple angeblich ein iPad mini 4 und ein leicht überarbeitetes iPad Air 3 präsentieren wird. Doch die Gerüchte rund um das iPad Pro nehmen nun eine Wendung, die relativ überraschend ist. So soll das neue iPad Pro nicht für den normalen „Privat-Kunden“ gedacht sein, sondern nur in Kooperation mit IBM auf den Markt kommen, um die Unternehmensabsätze weiter zu forcieren.

Vorerst nur Unternehmen
Dieses Produkt wäre dann wirklich eines der ersten Produkte von Apple, die ausschließlich für den Businessbereich entwickelt worden wären. Wir können uns nur sehr schwer vorstellen, dass Apple diesen Schritt wagen wird. Natürlich könnte Apple ein gesondertes Modell nur für den Einsatz in Unternehmen vorstellen, aber man muss bei einer Veröffentlichung auch zusehen, dass der Privatkunden-Markt bedient wird und das Warten auf dieses Produkt ist nun schon im vollen Gange und wir wären sehr erstaunt, wenn Apple diesen Weg einschlagen würde.

Wer von euch würde sich ein iPad Pro kaufen?