iPad Air explodiert

Gestern hat sich in Canberra, der Hauptstadt von Australien,  ein ungewöhnliche Vorfall ereignet. Ein Vodafone-Geschäft musste evakuiert werden, weil ein iPad Air explosionsartig in Flammen aufgegangen ist. Demnach soll es so gewesen sein, dass bei einem, sich im Ladezustand befindlichen iPad Air-Vorführmodell, plötzlich Flammen aus dem Lightning-Anschluss ausgetreten sind. Nachdem die Flammen immer weiter herausgesprüht sind und sich das Geschäft mit Rauch gefüllt hat, musste der Laden geräumt werden. Laut einem Sprecher von Vodafone wurden bei diesem Vorfall keine Kunden bzw. Mitarbeiter verletzt – Zitat:

„A burst of flames“ appeared from the charging port of an iPad demo model. No staff members or customers were injured during the incident, Vodafone confirmed.

Im Moment herrscht noch Unklarheit darüber, warum das Vorführgerät explosionsartig in Flammen aufgegangen ist. Es konnte auch noch nicht festgestellt werden, ob das iPad Air mit einem Apple-zertifizierten Ladegerät aufgeladen wurde. Manche von euch werden sich daran erinnern, dass im vergangenen Sommer eine chinesische iPhone-Besitzerin gestorben ist, weil sie ihr Smartphone mit einem Netzteil eines Drittherstellers aufgeladen hat. Apple wird diesen aktuellen Vorfall sicherlich untersuchen. Wir werden auf jeden Fall auf dem Laufenden bleiben und euch über eine eventuelle Stellungnahme seitens Apple informieren.