iphone6_NWE_martinhajek_1-640x480

Nachdem sich die Gerüchte rund um ein größeres iPhone-Format immer mehr erhärten, kommen auch verschiedene Analysten wieder ans Tageslicht und wollen bei der Diskussion mitmischen. Genau aus diesem Grund ist nun eine sehr heftige Diskussion entstanden, welche die Sinnhaftigkeit des Produktes in Frage stellt. Apple hat sich bei der Vorstellung des iPhone 5 noch damit gebrüstet, dass man das iPhone noch mit einem Finger bedienen kann und dies die Konkurrenz schon sehr lange vernachlässigt. Würde Apple nun ein 4,7 oder sogar 5-Zoll-Display präsentieren, würde man sich zu einem gewissen Teil ins eigene Fleisch schneiden.

Der Fehler, nicht mit dem Trend zu gehen?
Aber es könnte auch soweit kommen, dass sich Apple dem Trend zumindest „teilweise“ entzieht und 3 Produkte gleichzeitig auf dem Markt bringt, wie wir es vom iPod gewohnt waren. Hier gab es sowohl eine kleine und billige Variante als auch eine etwas teurere Variante. Sollte Apple diese Strategie auch beim iPhone 6 anwenden, dürfte es bald eine etwas größere Auswahl und wahrscheinlich auch ein teureres Modell geben. Dann wird es eventuell ein „günstiges“ iPhone 6C, ein iPhone 6 und ein iPhone 6 „Pro“ geben.

Wie schätzt ihr die Lage ein?