T-Mobile folgt offensichtlich dem Beispiel von „3“ und wird am kommenden Montag einen WLAN-Router für zu Hause vorstellen, der sowohl via 3G als auch LTE funktionieren wird. Der WLAN-Router stammt von Huawei und soll gleich nach dem Verbinden mit der Stromversorgung bis zu 32 Geräte mit WLAN versorge können. Zudem können bis zu 4 PCs via LAN angeschlossen werden. Die Bandbreite bewegt sich dabei je nach HOME NET-Tarifmodell von 10 bis 100 Mbit/s. T-Mobile will damit vor allem den ländlichen Raum mit schnellerem Internet versorgen und sieht das Angebot auch als Alternative zum Festnetz. Das könnte durchaus gelingen, denn T-Mobile deckt immerhin 94 Prozent des Bundesgebietes mit 3G ab.


“Mit HOME NET erweitern wir unser Portfolio. Wir decken damit die ganze Bandbreite an Kommunikationsdienstleistungen ab“, meint T-Mobile Firmenkunden-Chef Berthold Frech zum neuen Angebot.

Wie sehen die Tarifmodelle genau aus?
Der günstigste Tarif heißt HOME NET 10 und kostet monatlich 15,99 Euro. Wie der Name schon andeutet, sind Downloadraten bis zu 10 Mbit/s  möglich. Entsprechend bieten HOME NET 20 und HOME NET 30 Donwloadraten bis zu 20 bzw. 30 Mbit/s und schlagen mit 19,99 bzw. 25,99 Euro zu Buche. Der teuerste Tarif HOME NET 100 setzt LTE voraus, kostet 59,90 Euro pro Monat und ist somit nur für Bewohner von Wien, Graz, Innsbruck und Linz interessant, da diese Städte seitens T-Mobile mit LTE versorgt werden.
Bis zum Jahresende sollen aber insgesamt 2 Mio. ÖsterreicherInnen mit LTE von T-Mobile abgedeckt werden können. Fein ist, dass der Router 2 Wochen lang gratis getestet werden kann. Entscheidet man sich für das Produkt, beträgt die Vertragslaufzeit 24 Monate inkl. jährlicher Servicepauschale von 20 Euro.